Der Weg zum Traumberuf im sozialen Bereich

Ihnen liegt die Arbeit mit Menschen mit Behinderung am Herzen?

Sie möchten Menschen mit Behinderung im Alltag unterstützen und suchen eine Ausbildung, die Ihnen hierfür vielfältige Möglichkeiten anbietet?
Campus Berlin hat das Richtige für Sie: Als Heilerziehungspflegerin / Heilerziehungspfleger können Sie in Wohngruppen oder betreuten Wohngemeinschaften, in Werkstätten für behinderte Menschen oder Tagesförderstätte, in Schulen mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt oder in integrativen Einrichtungen oder auch in Einrichtungen der Rehabilitation arbeiten. Die Aufgaben einer Heilerziehungspflegerin / eines Heilerziehungspflegers sind äußerst vielfältig.

An der Fachschule für Heilerziehungspflege von Campus Berlin erwerben Sie einen staatlich anerkannten Abschluss auf der Grundlage der Fachschulverordnung.

Erstmalig in Berlin kann man bei Campus Berlin die Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin / zum Heilerziehungspfleger auch berufsbegleitend absolvieren! Wählen Sie nach Ihren eigenen Bedürfnissen aus, ob Sie Ihre Ausbildung in Vollzeit oder in Teilzeit, neben dem Beruf, durchlaufen möchten.

"Heilerziehungspfleger helfen Menschen aller Altersgruppen mit Behinderung, ihr Leben weitgehend selbstständig zu gestalten, und fördern sie individuell, um eine Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen."
taz. die tageszeitung, Qualifikation für mehr Inklusion, 18./19. April 2015, S. 51

Wie Sie in nur drei Jahren (oder neben dem Beruf in vier Jahren) Ihrem Traumberuf ergreifen

Praxis- und handlungsorientierter Unterricht

Die Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin / zum Heilerziehungspfleger bei Campus Berlin legt Wert auf einen praxis- und handlungsorientierten Unterricht – d.h., über die Vermittlung der theoretischen Kenntnisse hinaus werden Sie zudem konkret auf die unterschiedlichen praktischen Aufgaben in Ihrem späteren Berufsfeld vorbereitet. Nach der Ausbildung können Sie sich den Herausforderungen, die Sie in Ihrem Beruf erwarten, selbstsicher stellen. Die enge Verzahnung von theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalten ermöglicht Ihnen einen kompetenten und sicheren Berufsstart. Sie werden in der Lage sein, eigenverantwortlich die Betreuung von Menschen mit Behinderungen mit hoher Motivation zu übernehmen und deren Leben zu bereichern.

In unserer Fachschule für Heilerziehungspflege bilden wir Sie dazu aus, Menschen mit Behinderung jeglichen Alters altersgemäß zu beschäftigen und ihre Entwicklung gezielt zu fördern. Bei uns erlernen Sie die vielfältigen Möglichkeiten, Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung sinnvolle Angebote zu machen, die deren Kreativität ansprechen und sie zu einem aktiven Leben motivieren. Wir bringen Ihnen bei, pflegebedürftige Menschen zu unterstützen, sei es durch die Übernahme von Hilfestellungen bei der Körperpflege und beim Ankleiden oder durch die systematische Erledigung von alltäglichen Aufgaben im Haushalt nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Und wir vermitteln Ihnen die wichtige Fähigkeit, all diesen Menschen als Mensch zu begegnen, für sie da zu sein und ihnen eine wichtige Bezugsperson zu werden. Campus Berlin liegt sehr viel daran, Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger auszubilden, die sich ihren Aufgaben mit einem ausgeprägten sozialen Bewusstsein und hoher fachlicher Kompetenz stellen. Sichern Sie Ihren Ausbildungsplatz in unserer Fachschule für Heilerziehungspflege!

Campus Berlin macht die Ausbildung für berufstätige Menschen möglich!

Ausbildung neben dem Beruf

„Jetzt neu in Berlin: eine berufsbegleitende Ausbildung zur Heilerziehungspflege.“
taz. die tageszeitung, Qualifikation für mehr Inklusion, 18./19. April 2015, S. 51

Im Februar 2015 startete bei Campus Berlin zum ersten Mal in Berlin eine berufsbegleitende Ausbildung zum Heilerziehungspfleger / zur Heilerziehungspflegerin.
Bisher war es in Berlin nicht möglich, die Ausbildung in Teilzeit neben dem Beruf zu absolvieren. Campus Berlin ermöglicht dies erstmalig und geht auch noch ein Schritt weiter: Durch eine Kooperation mit dem Evangelischen Jugend und Fürsorgewerk (EJF) des Verbundes Lebensräume Berlin werden neue Stellen von Interessierten besetzt, die gleich mit der berufsbegleitenden Ausbildung gefördert werden.

Kommt diese Möglichkeit für Sie in Frage?
Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Schnuppertag in der Ausbildung zum Heilerziehungspfleger / zur Heilerziehungspflegerin bei Campus Berlin

Schneller Eindruck von der Ausbildung

Mit dem am "boy’s day 2015" gedrehten Video bekommen Sie einen Eindruck von der Ausbildung zum Heilerziehungspfleger / zur Heilerziehungspflegerin bei Campus Berlin.

Was lernen Sie in Ihrer Ausbildung zum Heilerziehungspfleger / zur Heilerziehungspflegerin?

Die Inhalte

Die Ausbildung in der Heilerziehungspflege zielt auf eine dauerhafte und umfassende Versorgung (Pflege und Fürsorge) von Menschen mit Behinderung. Sie ist ein sozialpädagogischer und sozialpflegerischer Lehrgang und umfasst über die Pflege hinaus auch pädagogische, psychologische, sozialpflegerische, betreuende und auch unterhaltende Aspekte.

Fachrichtungsbezogener Unterricht:

  • Menschen mit Behinderungen individuell und situationsbezogen verstehen, begleiten, fördern und pflegen
  • Lebenswelten strukturieren und gestalten
  • Prozesse der Wahrnehmung, Bewegung und des kreativen Gestaltens entwickeln und erproben
  • Eigene Kompetenzen reflektieren und Zusammenarbeit gestalten
  • Qualitätsentwicklung-, sicherung
  • Recht
  • Strukturen und Organisationsformen von Einrichtungen analysieren und administrative Tätigkeiten ausüben
  • Gesellschaftliche und soziokulturelle Prozesse
  • Mit Massenmedien reflektiert umgehen

Fachrichtungsübergreifender Unterricht:

  • Deutsch
  • Fremdsprache (Englisch)
  • Sozialkunde

Praktikum:

Im 2.-5 Semester finden 10- bis 12-wöchige Praktika in unterschiedlichen Einrichtungen statt. Ein Praktikum kann auch im Ausland abgeleistet und durch ein Stipendium des Erasmus Programms der EU gefördert werden.

Schwerpunkt:

Interkulturelle Kompetenz mit Auslandspraktikum (optional)

Bewerben Sie sich jetzt für die Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin / zum Heilerziehungspfleger bei Campus Berlin!

Wussten Sie, dass Sie als Heilerziehungspfleger / Heilerziehungspflegerin in vielen Bereichen arbeiten können?

Vielfältige Arbeitsbereiche

Nach der Ausbildung können Sie eigenverantwortlich Menschen mit Behinderungen jeglichen Alters betreuen. Ihnen stehen die Türen zu einer Vielfalt an Einrichtungen offen!
Als Heilerziehungspfleger / Heilerziehungspflegerin pflegen und betreuen Sie hilfsbedürftige Menschen mit Behinderung, sei es im Rahmen der ambulanten Pflege oder stationär. Als Beschäftigte einer Sozialstation oder eines Pflegedienstes arbeiten Sie direkt in der Wohnung der Menschen mit Behinderung, Sie können aber auch in einem Wohnheim, einer betreuten Wohngemeinschaft, einem Fachkrankenhaus oder einer Reha-Einrichtung tätig werden.

Hier einige Beispiele:

Stationär

  • Wohngruppen oder betreuten Wohngemeinschaften
  • integrativen Einrichtungen
  • Einrichtungen der Rehabilitation
  • Krankenhäuser
  • Sozialstationen

Ambulant

  • Werkstätten für behinderte Menschen oder Tagesförderstätte
  • Schulen mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt
  • Pflegedienste
  • Häusliche Pflege
  • Tagespflegeeinrichtungen
  • Privathaushalte
  • Sonstige selbständige pflegerische bzw. betreuende Tätigkeit

Im Rahmen Ihrer Praktika gewinnen Sie einen gründlichen Einblick in die Arbeitsbereiche eines Heilerziehungspflegers / einer Heilerziehungspflegerin. So können auch Sie die eigene individuelle Weiterbildung mit dem Erwerb einer soliden Berufsausbildung verbinden.

Wie lange dauert die Ausbildung?

In unserer Fachschule für Heilerziehungspflege dauert die staatlich anerkannte Ausbildung drei Jahre in Vollzeit bzw. vier Jahre berufsbegleitend (d.h. Teilzeit, parallel zu Ihrer beruflichen Tätigkeit). Sie umfasst 2.700 Stunden theoretischen Unterricht und einen fachpraktischen Anteil von 350 Stunden in der Vollzeitausbildung. In der Teilzeitausbildung sind es 2.560 Theoriestunden.

Am Ende einer erfolgreichen Ausbildung haben Sie nicht nur einen Beruf mit Zukunft erlernt sondern besitzen auch einen staatlich anerkannten Abschluss!

Wissen Sie, welche Voraussetzungen braucht man, um Heilerziehungspfleger/in zu werden?

Um die Ausbildung beginnen zu können, benötigen Sie:

  • Fachhochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder allgemeine Hochschulreife in einem Bildungsgang des Fachbereichs Sozialwesen
    oder
  • Fachhochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder allgemeine Hochschulreife in einem anderen Bildungsgang und ein mindestens acht wöchiges Praktikum in einer Behinderteneinrichtung
    oder
  • mittlerer Schulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung oder berufliche Vorbildung, d.h.:
    • mind. 2 jährige erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem sozialen Beruf (z.B. Sozialassistent)
    • mind. 3 jährige erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem anderen Beruf
    • die Anrechnung von Berufstätigkeiten oder Zivildienst oder Soziales Jahr ist möglich und im Einzelfall zu klären.

Und Sie sollten vor allem Freude an der Arbeit mit Menschen mit Behinderung haben. Wenn Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit suchen, Geduld haben, Menschen zuhören können, und ein guter Beobachter sind, dann kann dieser Beruf zu einem erfüllten Leben beitragen. Campus Berlin freut sich auf Ihre Bewerbung!

Sind Sie nicht sicher, ob sie die Voraussetzungen erfüllen? Sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne.

Nehmen Sie sogleich Kontakt zu unserer Fachschule für Heilerziehungspflege auf!

Wie können Sie die Ausbildung finanzieren?

Gut zu wissen: Die Kosten für Ihre Ausbildung zum Heilerziehungspfleger / zur Heilerziehungspflegerin bei Campus Berlin sind niedrig und betragen ein monatliches Schulgeld von nur 130 Euro für die Vollzeitausbildung und 120 Euro für den berufsbegleitenden Lehrgang.
Bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen ist in der Teilzeitausbildung eine 100%ige Kostenübernahme durch die Agentur für Arbeit bzw. das JobCenter (Bildungsgutschein) oder weitere Kostenträger möglich. Unter Umständen können auch eine staatliche Förderung (BAFöG) oder ein Bildungskredit beantragt werden.

Fragen Sie uns!
Unsere erfahrenen Beraterinnen und Berater unterstützen Sie gerne auf Ihrem Weg zu dem staatlich anerkannten Berufsabschluss des Heilerziehungspflegers. Entsprechend unseres eigens entwickelten Campus Erfolgslernkonzepts kümmern wir uns vor, während und nach der Ausbildung um Ihre beruflichen und persönlichen Anliegen.

Warum haben Sie die besten Chancen zum Erfolg wenn Sie sich für die Ausbildung bei Campus entscheiden?

An erster Stelle stehen Sie selbst: Ihre Motivation, Ihr Wille, Ihre Ziele und Ihre Träume, all dies sind wichtige Faktoren für Ihren Weg zum Erfolg. Ihr Streben nach einem erfolgreichen Berufsabschluss ist für uns Motivation und Ansporn für unsere Leistung!
Es gibt viele Bildungsinstitute und Fachschulen, und sicherlich sind diese nicht schlecht. Für Sie persönlich aber gilt: Suchen Sie sich das beste Bildungsinstitut oder die beste Schule aus. Nicht die bequemste, nicht die nächst gelegene. Einfach die beste Schule für Sie persönlich! Wir sind überzeugt von unserer hohen Qualität und können somit selbstbewusst an Sie herantreten. Mit unserer Erfahrung und unserem Erfolgskonzept sicher Sie sich einen kompetenten und erfolgreichen Berufsstart!

Wir machen Sie fit für alle Aufgaben rund um den Beruf des Heilerziehungspflegers und vermitteln Ihnen alle Kenntnisse und Fertigkeiten, die Sie im Rahmen der vielfältigen Tätigkeitsfelder eines Heilerziehungspflegers benötigen. Wir legen großen Wert auf eine individuelle Betreuung und Förderung unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer und verstehen uns als Begleiter auf Ihrem Weg zu einem anspruchsvollen Beruf.

Melden Sie sich jetzt bei unserer Fachschule für Heilerziehungspflege an!

Was macht Campus Berlin so besonders?

Bildung mit Herz und Verstand

Campus Berlin verfügt über alle personellen wie materiell-technischen Voraussetzungen, die für eine erfolgreiche Schulung notwendig sind. Am Anfang steht die individuelle Beratung durch unsere Qualifizierungsberaterin. Während der Beratung erhalten Sie lehrgangsrelevante Informationen wie Lehrpläne, Ferienzeiten, Unterrichtsmaterialien und vieles mehr. Sie können sich in einem Rundgang durch die Räume von dem hohen Standard unserer technischen Ausstattung ein Bild machen. Unsere Qualifizierungsberaterin überprüft Ihre Voraussetzungen und berät Sie hinsichtlich der Beantragung des Bildungsgutscheines. Die Entscheidung, ob die Lehrgangskosten übernommen werden, fällt jedoch der Kostenträger (Arbeitsagentur, JobCenter, Rentenversicherung).

Unsere Dozentinnen und Dozenten sind pädagogisch versiert und unterrichten stark praxisorientiert.

Während Ihrer gesamten Ausbildung werden Sie fachlich betreut. Sollten Sie noch persönliche Fragen haben, steht Ihnen immer eine Vertrauenslehrerin / ein Vertrauenslehrer zur Verfügung. Unsere Qualifizierungsberater/innen sind psychologisch ausgebildet und helfen Ihnen bei persönlichen Anliegen gerne weiter. Sie werden auch während der Praktikumsphase unterstützt und betreut. Fachdozenten und Praktikumsbetreuer überprüfen den Praktikumsanforderungen vor Ort und helfen Ihnen bei auftretenden Problemen.

Des Weiteren ist unsere Schule am Standort Südkreuz seit 2011 eine "Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage". Mit diesem offiziellen Titel sind wir nun Teil des größten Schulnetzwerks in Deutschland, welches von und für Schüler_innen gedacht ist, die gegen alle Formen von Diskriminierung aktiv vorgehen und zu einer gewaltfreien, demokratischen Gesellschaft beitragen möchten.

Eine freundliche und tolerante Lernatmosphäre ist uns wichtig. Bildung mit Herz und Verstand ist nicht nur ein Motto, sondern eine Philosophie, die wir leben. Wenn Sie dies anspricht, sind Sie bei uns goldrichtig!

Bewerben Sie sich jetzt!

10 Gründe, warum Sie Heilerziehungspfleger/ Heilerziehungspflegerin bei Campus Berlin werden sollten

  1. Sehr gute Ausstattung
  2. Gute Verkehrsanbindung
  3. Pädagogisch versierte und praxisorientierte Dozenten
  4. Eine freundliche unter tolerante Lernatmosphäre
  5. Eine 3-jährige oder neben dem Beruf 4-jährige Ausbildung, in der man sich wohl fühlt
  6. Während des Praktikums können Sie Erlerntes anwenden. Praktikum im Ausland möglich
  7. Wir betreuuen und unterstützen Sie während der gesamten Zeit
  8. Unser Ziel ist Ihr Ziel: den staatlich anerkannten Abschluss und einen sicheren Berufsstart
  9. Sehr gute berufliche Perspektiven im sozialen Beruf
  10. Bei Bedarf Ferndolmetscherdienst für schwerhörige und gehörlose Menschen

Die besten Chancen zum sicheren und menschennahen Beruf

Wie sehen die beruflichen Chancen aus?

Nahezu täglich wird in den Medien auf den steigenden Bedarf an Fachkräften im sozialen und pflegerischen Bereich hingewiesen. Viele Menschen mit Behinderung wohnen noch zu Hause und werden in absehbarer Zukunft in Einrichtungen gehen bzw. die Betreuung von Fachpersonal in Anspruch nehmen müssen. Als Heilerziehungspflegerin bzw. Heilerziehungspfleger stehen Ihnen in Berlin viele Türen im Sozialwesen offen.

Mit dem Gesamtkonzept „Inklusive Schule in Berlin“, das vom Senat im Februar 2011 beschlossen wurde, soll die UN-Behindertenrechtskonvention schrittweise umgesetzt werden. Das Ziel ist Inklusion im Unterricht, d.h. den Anteil der Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf in allgemein bildenden Schulen zu erhöhen.
Dieses Konzept erfordert fachlich gut geschultem Personal für die Betreuung und Assistenz von Schüler/innen mit Beeinträchtigungen oder Behinderungen. Neben den Lehrer/innen und Erzieher/innen sind hier vor allem Fachkräfte gefragt, welche gerade diese Besonderheiten im Fokus haben, also Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerinnen.
Der Beschluss vom Berliner Senat führt deswegen dazu, dass der Heilerziehungspflegebereich in Schulen ausgebaut werden muss, um die Betreuung von Schüler/innen mit Beeinträchtigungen im Unterricht zu gewährleisten.
Auch in weiteren Einrichtungen werden gut ausgebildete Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerinnen verstärkt gesucht: in Sozialstationen, Heimen, Fachkrankenhäusern und Reha-Einrichtungen beispielsweise, denn der sozialstrukturelle Umbruch bedingt einen steigenden Bedarf an qualitativ hochwertigen Angeboten im Heilerziehungspflegebereich.

Worauf warten Sie noch?


Ihre Fragen oder Anmerkungen:

Wie finde ich die Fachschule für Heilerziehungspflege

Ihr Weg zu uns

Die Fachschule für Heilerziehungspflege von Campus Berlin liegt sehr zentral am Südkreuz in Schöneberg. Sie erreichen uns über die S-Bahnlinien S2, S25, S41, S42, S46 und S47 (S-Bahnhof Südkreuz), mit der Regionalbahn (RE 3, 4, und 5 Berlin-Südkreuz) oder mit dem Bus (M46, 106, 184 und 248 Reichardstraße, 204 Südkreuz).


Campus auf einer größeren Karte anzeigen

 S-Bahn
S2, S25, S41, S42, S46, S47 Berlin-Südkreuz

 Regionalbahn
RE 3, 4, 5 Berlin-Südkreuz

 Bus
M46, 106, 184, 248 Reichartstraße
204 Südkreuz

 IC und ICE
halten am Bahnhof Berlin-Südkreuz
(Fußweg ca. 5 Minuten)

VBB fahrinfo
Campus Berufsbildung e.V.
10829 Berlin
Geneststraße 5
am

um

ab

an

Fachschule für Heilerziehungspflege

Campus Berufsbildung e.V. Berlin-Südkreuz

Geneststraße 5
Aufgang A, 2. und 3. OG
10829 Berlin

Unsere kostenlose Servicetelefonnummer:
0800 / 588 789 5

Ansprechpartnerin:
Viola Lauer

Telefon: 030 - 755 121 015
Telefax: 030 - 755 121 001

E-Mail: v.lauer@campus-bb.de